Verschiedenes

Letzte Tage zum neuen Jahr.

Ich hoffe, alle Freunde hatten ein nettes Familienfest!

Interessant aus der spirituellen Ecke:

Die Letzte Woche des Jahres bricht an und eine neue Phase unseres Lebens beginnt. Vorausschauend könnte der Januar noch einmal turbulent werden. Im Außen und auch im Inneren. Angeblich wächst auch unsere Medialität zumindest bei 20 Prozent der Bevölkerung. Wir sollen bei dem bleiben, was wir fühlen, was für uns richtig ist.

Wir haben da im kleinsten Kreis schon einmal spontan probiert. Bald wird sich einiges entschlüsseln. Vieles war schon immer so in der Geschichte präsent, auf der Erde und in der Galaxie.

Vergebung und Liebe/Freundschaft sollen vordergründig sein, auch Länder übergreifend. Nicht in das negative Feld einklinken, auch wenn der Verstand, dies schon wieder festhalten will. Also ist diese Zeit weiterhin eine echte Reifeprüfung.

Energiemangel –

resultiert nicht nur aus der Angst, sondern auch durch die Fülle, der falschen Nahrung. Das wissen wir ja. Energiemedizin soll dann doch endlich in den Vordergrund rücken. Jedoch war  das ja bislang nicht erwünscht, weil besser Medikamente u.A……konsumiert werden sollen. Anstatt die Lebensenergie (Prana), erhöht wird. Was jeder  Inder, egal welcher Bevölkerungsgruppe er angehört, weiß. An der Uni lernt das angeblich keiner.

Auch hat Jesus in den Esser Schriften gepredigt, nur aus frischen Früchten und Gemüse und gereiftem Brot (Essenerbrot)*, nicht aus gebratenem und toten Tieren, kann sich unsere Lebensenergie nähren. 93 % der Gifte im Körper kommen aus Tierprotein und den dadurch entstehenden Giften.

So entsteht auch dann ein Schwäche- und Müdigkeitsgefühl. Aber auch durch andere fehlgeleitete Prozesse im Körper. Ich schwöre auf meinen Frischbeerensmoothie mit Moringa, Banane und Spirulina am Morgen. Schnell gemixt und vorher abends aus dem Tiefkühlfach herausgestellt im Winter.  Den frisch gepressten Gemüse-Saft, mit der Saftpresse, mache ich auch nicht immer. Auch die Haferflocken mit Blaubeeren in Reismilch gewärmt schmeckt, wenn man Energie für draußen braucht und überall herumrennt, gespickt mit Banane. Ohne Bananen wäre vieles nicht so lecker.

Übrigens es gibt da eine Biobäcker Kette, ich glaube die heißen Kaiser, die haben auch leckere Stullen mit Frischkost belegt, wenn man mal schnell etwas braucht.

Allerdings, bei homeoffice oder Weihnachtsurlaub,  könnte man zu mehr futtern und weniger Bewegung verleitet werden. Da sind die Hundebesitzer klar im Vorteil. Ich futtere auch im Moment etwas mehr gesunde, dunkle Schoki, mit Orange und Mandeln als sonst. Cashewnüsse und Datteln sind auch zu lecker und gesund. Den anderen Kram habe ich gar nicht da, zur Sicherheit.

Wir alle können mehr Festigkeit im Moment oder Verwurzelung genannt, gebrauchen und der Rasen lädt auch nicht gerade zum Barfußlaufen ein.

Und wenn wir da draußen unterwegs sind, “ ICH BIN geschützt “ affirmieren!

Also nichts Neues!

Schöne Woche am Dienstag ist wohl auch Vollmond. Wir telefonieren oder schreiben!

Foto: Der Hund der Kinder – mit seinem gerade ausgepackten Geschenk!

~+* Bettinas Keimbackstube-kann man Brot bestellen und schicken lassen. Siehe FB z.B.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*