Gesunde Nahrung, Verschiedenes

Herbst…..

Die Vögel haben sich umgestellt, lese ich gerade, Stare, Kibitze und Singdrosseln bleiben hier und ziehen nicht mehr gen Süden.

Eicheln und Kastanien liegen auf dem Boden und die Blätter werden bunt. Im Herbst wird man nachdenklich und fragt sich vielleicht auch wieder wo die Reise hingeht. Eine Freundin motivierte mich gestern mit in die MOVE CHURCH zu gehen. Ja das ist mal ganz interessant gewesen, aber nicht meine Welt.

Gerade da habe ich wieder das Gefühl gehabt, dass die alten Sanskrit Mantren, viel mehr Vibration im Körper erzeugen, als die kühlen deutschen Worte.

Im Moment erleben scheinbar einige Leute, dass unkontrollierbare Vibrationen uns den Schlaf stehlen, ist es die Transformation allgemein oder haben wir uns etwas zuviel zugemutet. .  .wir müssen da unsere Tricks finden, womit ich in den letzten Tagen/Nächten auch etwas überfordert war. Wenn mal in so einer Schleife drin ist wird man auch mal wütend am meisten auf SICH SELBST. Ach so wir sollen uns ja SELBST lieben, nicht nur die Anderen. Die meist schwierigste Aufgabe.

AH SAGEN:

AH durch den Körper tönen lassenlöst negative Gefühle auf, bringt uns zurück in die Gegenwart, sowohl auf Erfahrungsebene als auch neurochemisch. Es dehnt die Spähre unserer Wahrnehmung aus!

Du kannst den Blick in den Weiten des Himmels ruhen lassen!

Es hilft uns die Verbundenheit mit ALLEM zu spüren!

Aus dem Buch EMBODYING WELL-BEEING von Julie Henderson

Beim Abendspaziergang schenkte mir eine  Frau im Garten frische Feigen vom Feigenbaum! Der hat sich dieses Jahr hier richtig wohlgefühlt und trägt viele Früchte!

Seit Ende August gibt es wieder Kürbisse. Diese kann man mit Kartoffeln und Ingwer zu einer leckeren Suppe verarbeiten. Im 16. Jahrhundert brachten spanische Eroberer sie nach Europa.

Vitamine, Zink, Kalzium und Kalium sind darin enthalten und dazu im Gegensatz ein minimaler Kaloriengehalt!

Am 25.9.18 ist der Vollmond im Widder, dies zeigt sich schon jetzt in einer Art inneren Unruhe lt. Astrologen. Also bin ich auch nicht alleine damit. Alte Themen bewusst oder unbewusst kommen an die Oberfläche. Es gibt aber auch mehr wie unsere 3 D Welt und wir werden wohl auch mit Anderen Energien konfrontiert, die wir derzeit nicht erfassen, aber fühlen können. Wichtig sind Klärungs- und Reinigungsprozesse die auch die ganze Menschheit im Kollektiv betreffen. Alte Regeln und Muster aus der Vergangenheit wollen aufgelöst werden.

Es geht wohl darum, dass wir alle gemeinsam weiter wachsen.

Dankbarkeit ist da ein wichtiger Aspekt!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*