Verschiedenes

Spirituelles Wochenende

Am Freitag, war ich beim Meditationsabend des Frankfurter Rings mit GEORG HUBER.

Auch weil es bei mir in der Nähe stattfand und ich deshalb keine Ausrede hatte, noch durch die halbe Stadt eilen zu müssen. Deshalb war ich leider nicht beim OCEAN GONG im Nordend am Samstag. Immer mit RMV und 3 mal umsteigen und dahin laufen, ist halt doch abends beschwerlich, obwohl möglich;-).

SELBSTLIEBE war der Schwerpunkt, der Meditationen. Na wer liebt sich schon so doll, projezieren wir die Liebe nicht immer auf JEMAND BESONDEREN in unserem Umfeld und natürlich auf die KINDER, bloss nicht auf uns SELBST.

Die Meditation bei denen wir unseren Eltern nach einem langen Weg zu einer Höhle treffen, war für die meisten sehr anstrengend und ergreifend. Auch dachte ICH erst naja……..

was soll da schon bei rauskommen und die Dame vom Frankfurter Ring stellte vorsorglich Taschentücher bereit. Neben mir links ein freundlicher, etwas magerer Typ intelligent,  verschlossen und LINKS neben mir Einer, der sich eher hier auf die letzte Minute verirrt zu haben schien. Der Rest war auch sehr Typ verkrampfter Karrieremensch, so mal sehen was hier geboten wird, Meditation soll ja gut sein……….Mädels natürlich immer in allen Facetten und als das Mikrofon rumging, nach der doch sehr ergreifenden Meditation, hat man (Frau) in einem Tranceähnlichen Zustand eingiges preisgegeben, was man so öffentlich nicht machen würde. Bei mir flossen zwar keine Tränen, aber in meiner Ergriffenheit, sagte ich auch einiges dazu, was mich SELBST etwas erstaunte. Zum Glück kannte mich dort NIEMAND. Deshalb gehe ich auch gerne alleine auf solche Veranstaltungen. Es waren an diesem Tag auch zu viele Sachen gleichzeitig. G. HUBER hat mir auch eine Antwort auf meine Darstellung gegeben, sowie auch in der Pause eine kurze Beratung. Ein sehr positiver, fasst engelhafter junger Mann, der sehr viel Schlimmes in seiner Kindheit erlebt hatte. Er sagte auch nur durch Leid und Schmerz und Dunkelheit kommen die Menschen oft dazu das Licht zu suchen. Einige weinten auch und es ging immer um einen Elternteil.

Die 2. Meditation mit dem Garten der Seele, war auch sehr interessant und was dabei rauskam, hat mich auch sehr verwundert. Das schrieb ich aber in mein Tagebuch nicht hier. Natürlich haben bis auf einen Mann, der einen riesigen Graben, zwischen sich und seinen Eltern hatte, den er auch nicht weghaben wollte, keine der anwesenden Männer sonst etwas gesagt. Die saßen da, wie im KINO;-).

Hinterher mussten wir uns alle an den Händen halten und der links von mir streichelte plötzlich mit dem Finger meine Hand, war es Ergriffenheit oder eine Art kennenlernen wollen, ich habe nicht reagiert. Er hat sich auch garnicht für den Huber interessiert oder das Gespräch mit ihm gesucht. Komisch – hatte sich vielleicht was anderes vorgestellt. Ist dann auch verschwunden.

Mir ist das auch schon in anderen Kreisen passiert, ein gutaussehender südländischer Yogalehrer, der sehr an mir interessiert war, aber massiv, vor dem ich dann immer abgehauen bin. Den sieht man aber öfter und die Frauen scharren sich um ihn. Mit mir ist er etwas beleidigt ;-)…Schreibt mir doch hierletzt einer, er würde gerne meinen Blog und meiner Gruppe beitreten und mich gerne mal mittags treffen mit Bild sogar. OK ich schreibe zurück, dass es mir lieber wäre nach der Arbeit auf einen Tee im Cafe für einen smalltalk, aber ich im Moment das nur einschieben kann, weil ich genug Programm habe.

Da schrieb er höflich zurück, dass er in einer Beziehung sei, mich nur mittags treffen könnte und mich gerne als Tantra Partnerin hätte………ich war so wütend, dass ich ihm zurückschrieb, er kann nicht in meinen Blog und dass ich mir für sowas zu schade sei, bzw. meine Seele. Er hat noch höflich bedauert und ich habe ihn sofort gelöscht. Ist das in diesen vermeindlich spirituellen Kreisen möglicherweise gängig? Wer sucht sich denn gezielt einen, der in einer Beziehung ist und wer macht mit einem wildfremden Typen, wenn auch gutaussehend Tantra. Spiritueller swinger Club oder was? Das ist unsere Gruppe oder der Blog nicht!!!

Normalerweise scheibe ich hier sowas nicht rein-aber es muss mal gesagt werden.

Desiree Nick schreibt so witzig, rein theoretisch haben wir als Frau, die mit 50 + der Liebe ihres Lebens begegnet, immer noch die Chance auf eine goldene Hochzeit…………………..naja es muss ja nicht gleich geheiratet werden. Aber LIEBE muss dabei sein UNBEDINGT,  wenn man sich Jemand anvertraut und körperlich öffnet. So abgestumpft wie die Escortladies sind wir Sensibelchen nicht und wahrscheinlich haben die mittlerweile einen Tantrakurs gemacht als Fortbildung;-).

Trotzdem liebe ich die CD im YOU TUBE von Douglas Bluefather weiterhin (Plaiadian Love Song), was nicht zu dem o.g. Schluss führen soll.

Doch nach den Seminaren, lerne ich immer (intelligente) jüngere Frauen kennen, denen es ähnlich geht. Nur die müssen sich ja noch Fortpflanzen, ich nicht. Für mich ist die Erklärung, dieses holografische Programm muss sozusagen aktiviert werden. Da hat man oft ERSTMAL keinen Einfluss drauf. Man spürt die Person IM RAUM sozusagen. Hier geht es nicht nur um Äusserlichkeiten oder Konsumieren.  Also ein Wunder oder Karma.

Zauberberg war wunderbar und wir waren leider etwas spät und wir konnten nicht den wunderbaren Ausblick und das schöne Cafe besuchen. Aber der Kreis war wunderbar, gespickt mit alten Bekannten und unbekannten Leuten. Eine super Energie dank Jörg und Sabine. Einfach einmalig und ein wunderbares Erlebnis die Jahrtausende alten Mantren mitzusingen.OH WUNDERBAR scheint heute mein Lieblingswort zu sein ;-)……

Das Singen am Zauberberg findet etwa 6x im Jahr statt und wird dann kurz vorher bekannt gegeben. Ansonsten finden auch Singkreise in Hofheim und Eppstein statt. Ist mir aber auch zu weit ohne Fahrer/Fahrerin. Vielleicht ergibt sich ja mal wieder was im Freundeskreis.

Ich möchte so viel machen, aber es passt nicht alles in den Tag und Rückzug ist ja auch wichtig.

Mittwochs ist Meditation im Tibethaus vielleicht schaffe ich es mal hinzugehen. Am Freitag ist in Bornheim SATSANG mit Arthur und natürlich das ganze Wochenende. Aber Freitag ist es am günstigsten vom Eintritt her. Ansonsten Sportstudio Training und weiterhin mal auf den Sack boxen, muss auch sein.;-)

Die positiven Affirmationen nicht vergessen und paar leichte Yogaübungen.

Man muss echt dankbar sein für die vielen lieben Menschen die man kennt und mag. Auch wenn man mal verschiedene Meinungen hat oder es Missverständnisse gibt. So ist halt das Leben……………..

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*