Verschiedenes

Osterfeiertage oder so etwas

Trotz dem Versuch der 21 Tage Meditation und des Coachings, bin ich etwas gebeutelt, denn was ist hier überhaupt los?

Die Themen Corona/Weltsituation etc……… waren derzeit durch die Postings aller möglichen Meinungen und Leuten und Regierungsanweisungen, bissl verrückt und ich konnte nicht so richtig im Tagesmantra leben, wie von Deepak Chopra gewünscht. Ich hole die 21 Tage noch einmal in Ruhe nach. Er bewegt sich allerdings auch sehr kommerziell und wird von den Reichen und Schönen in Amerika sehr geschätzt, bzw. bringt dort seine Lehren an diese Leute. Also nicht der einfache Guru.

Ich träumte von Flugzeugen nachts, die Chemikalien versprühen, also das Unterbewußtsein lässt sich nicht veräppeln, auch wenn man versucht positiv zu bleiben.

Ob 5G, Ausgangssperren, Strafen oder Bargeldabschaffung, Impfungen, auf die Pleite zusteuernder Kleinunternehmen und Geschäfte, das geht nicht spurlos an uns vorbei und wir müssen auch hinterfragen.

Wer profitiert von dem Genzen oder will profitieren? Jeder muss sich da seine Meinung bilden. Es ist aber nicht lustig!

Wenn wir das spirituell sehen sollen, rückt die schöne neue Welt ganz weit weg anstatt her? Ich hoffe es kann von allen Gutmenschen und den (geistigen) Helfern abgefangen werden.

Die Schwingung hoch halten, sollen wir ja und man arbeitet auch dran, aber zur Zeit ist das eher wie eine Waage es geht rauf und runter.

Gerade hier in der Szene gehen Gegenberichte rum, die es in sich haben und von Anderen wieder als Verschwörungstheorie abgetan werden. Namenhafte Ärzte und Wissenschaftler die älter sind und keine Angst haben oder auch junge Unternehmer aus der Branche stehen dazu. Jedoch werden viele Berichte von denen plötzlich gelöscht und alles ziemlich zensiert!

Die Menschen leben entweder mit egal Stimmung oder misstrauen einander bzw. verpetzen sich sogar. Unglaublich—- es ist wie in Betrieben, wo plötzlich in den Endneunzigern das gegeneinander Arbeiten im Einzelkampf gefördert wurde um mehr Gewinne zu erzielen. Wir aus den 6o/70 igern sind aber mit der Gruppenarbeit aufgewachsen, sich gegenseitig helfen und untereinander reden und regeln, bzw füreinander da sein oder die noch davon übrig sind.

Orientierung fehlt uns derzeit in Richtung Normalität und wirft uns auf uns selbst zurück. Die Menschen die mit dem Alleinsein nicht klar kommen, haben echt teilweise Schwierigkeiten, man liest da verzweifelte und wütende Posts. Doch wir sind ja alle vernetzt und verkabelt, sodass die Leute doch nicht isoliert sind.

Werte die bislang den Leuten wichtig waren, könnten sich jetzt ändern. Aber einige haben es noch nicht kapiert, die Masse lässt sich lenken und will oben welche, die für sie denken und weiter bequem leben. Doch die werden ja auch wieder gesteuert!

Ein bekannter Astrologe sagte: Der Weg zu uns Selbst ist kein einfacher Weg jetzt, sich zu lösen von alten Vergangenheitsmustern und Implantaten. Im Moment ist alles anstrengend, aber die Welt wandelt sich mit uns und wir müssen unserer Wahrnehmung erspüren was richtig ist!

Mutig zu unserer Wahrheit stehen, zu unseren Gefühlen und Mitgefühl. Da die anderen Energien höher werden, bzw. unsere telepatischen Fähigkeiten, merken wir schnell was hier nicht stimmt können aber nicht unbedingt gleich damit umgehen. Wir sind nämlich nicht nur das ICH sondern auch ewiges SEIN! Je mehr wir mit Medien und Informationen überschüttet werden, werden die feinen telepatischen Anlagen in uns gestört. Erst wenn wir mal zur Ruhe kommen oder in der Natur ohne Handy, funktioniert es wieder.

Eine Yogini  schrieb die Tage, dass sie bei ihren Heilsitzungen immer schwarze Punkte sah, die die hellen, positiven Teilchen umgaben. Sie meinte es ist eine technologische Waffe (…), die plötzlich dazwischenfunkt und es müssen die hellen Teilchen immer wieder in die Mehrheit gebracht werden.

Das ist jetzt die Aufgabe………..war mir schon klar. Ich fühle das auch so. Doch je mehr wir gegen etwas kämpfen, desto mehr Raum bekommt es, heißt es. Trotzdem sollten wir nicht alles hinnehmen.

Nur immer wieder neu auf das positive fokussieren!

Alles was wir erleben ist eine Botschaft, auch ich raste dann mal aus nach altem Widder Prinzip, gepaart mit gewissen Pollenflügen (Histaminausschüttung), bin ich dann plötzlich mal auf 180;-). Aber nicht mehr so oft und hinterfrage dann auch wieder.

Viele sind jetzt ONLINE unterwegs Berater, Coaches und Lebensberater aller Art und man wird auch da ziemlich zugeschüttet und man muss rausfinden, was uns wirklich etwas bringt und sortieren.

Die letzten Wochen hatte ich auch das Gefühl ich überfordere mich mit den ganzen Informationen, samt  dem Übersetzen der Texte bei der Medi aus Amerika und das alles auch noch per whats app. Seit paar Tagen kann ich wieder an meinen PC und das ist auch einfacher und nur WLAN von außen ist auch nicht gesund. Aber auch das dosiere ich.

Einiges muss Frau jetzt SELBST in die Hand nehmen und ich habe zumindest mal meine Kette geölt am Fahrrad und muss noch den Kettenschutz irgendwie befestigen. Dann werde ich erst einmal aufs Rad umsteigen, da trifft man nicht so nah auf Leute, zum Einkaufen!

Die netten Thais für die Fußpflege und den Lack vermisse ich jetzt auch und habe mir ganz schön die Füße verletzt, beim hobeln und Lack abkratzen und kürzen. OK da muss ich jetzt durch. Viele die diese falschen Nägel und Haare und Wimpern haben, sind jetzt richtig schlecht dran, liest man in der Nachbarschaftshilfe. Hier in Frankfurt ist das völlig normal und man sieht sie überall. Was die Männer mit ihrer Frisur anstellen wo ja der Oberkopf dann wie ein Busch wächst möchte ich nicht wissen;-). Wir mit den langen Haaren haben da keine Probleme und die wenigen Friseurbesuche im Jahr kann man an einer Hand abzählen. Da sind es eher die Fußpflegerinnen und die Salzgrottenbesuche, die mir in der Pollenzeit jetzt richtig fehlen. Aber ich habe ja die Sole nach Anweisung angesetzt und das Spray selbst hergestellt. Natürlich auch der Frauenfitnessclub fehlt, aber ich mache immer mal bissl was, aber nicht genug! Doch jetzt ist Rad fahren angesagt!

Ihr Lieben bleibt gesund und ich habe jetzt auch Festnetz, wie schon erwähnt steht im Status bei whats app. Danke für die viele guten Wünsche und gefeiert wird im Sommer! Auch wenn ich mich nicht melde, denke ich an Euch ihr könnt Euch melden. Ich habe auch immer noch Besuch und bin nicht alleine, das verzögert sich jetzt gerade und schadet auch nicht, da Jede von uns ihr Ding macht.

Ich habe mir jetzt erst einmal den Balkon nett gemacht, die Pflanzen haben fasst alle überlebt durch den lauen Winter! Jedoch will der unter mir, dass kein Wasser mehr auf seinen Balkon tropft und ich musste sie erstmal entfernen und geschlossene Kästen kaufen. Beim Entsorgen ist dann auch noch einer abgestürzt, zum Glück war kein Mensch draußen und ich konnte erstmal den Hof fegen und den Balkon putzen. Mein Smoothy ist später auch umgekippt und ich glaube heute war nicht mein Tag auch noch zur Radtour. Scheinbar war auch sehr viel draussen los.

Das wunderschöne Wetter entschädigt uns für dieses merkwürdig diktierte Leben!

Bis nächste Woche dann!

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*