Affirmation für die Woche, Meet and Talk, Verschiedenes

Positives Denken bedeutet nicht, dass man immer gute Laune hat.

Es bedeutet lediglich, dass wir uns an manchen Tagen bewusst machen, dass auch wieder bessere Tage kommen!

Annormalien der Schuhmannfrequenzen zeigten Wirkung und ließen viele von uns nur unruhig schlafen in der Nacht von Sonntag auf Montag.

Als Schuhmann Frequenz bezeichnet man das Phänomen, dass elektromagnetische Wellen bestimmter Frequenzen entlang des Umfangs der Erde stehende Wellen bilden.

In spirituellen Kreisen spricht man auch vom Aufstieg der Erde in eine andere Dimension.

Die Astrologischen Kreise verbreiten, dass es nach dem Neumond im Scorpion ruhiger und stabiler werden sollte.

Kollektive (übernommene) Gedankenmuster sollten möglichst erkannt und verwandelt werden. Es ist immer wieder eine innerliche Entscheidung, auch wenn wir im Aussen manchmal darüber stolpern.

Auch bei mir ist im Moment nicht immer alles so lustig was eine seit Wochen anhaltende, mal mehr mal weniger, mal sehr spürbare Verspannung im Bein bis Hüftbereich, mir auch nicht leicht macht. Gute Ratschläge sind bekanntlich teuer und es kommt doch nix bei raus, also Selbstheilung? Achtsamkeit? Was will losgelassen werden? Wie funktioniert das wirklich mit der Selbstheilung? Hatte ich nicht schonmal vor Jahren sowas? In welcher Situation – weiß ich nicht mehr, aber 2 hoemop. Mittel die auch da helfen sollten, fand ich am Wochenende in einer Dose…2013 abgelaufen, na dann wars 2013. War das nicht der Zeitpunkt wo sie anfingen die Firma zu zerlegen und in ein unsicheres Arial zu verwandeln, bevor sie dann betriebsbedingt kündigten.  Ja das wars, die Welt ist unsicher geworden und wir sollen eigene Sicherheit finden in uns. Wenn dann irgendetwas nicht so funktioniert kommen natürlich Zweifel. Was ist die Ursache der Situation und wie kann sie aufgelöst werden. (Mehr Achtsamkeit :-/ ist jetzt gefragt und da kann man schon manchmal wütend auf sich Selbst sein, dass es so weit kommen musste.)

Aber ich bekomme das hin und manchmal führt und sowas auch wieder mal auf den Boden der Tatsachen und stösst zum Hinterfragen an. Dann ist auch plötzlich d a s Lichtvoll sein oder Affirmieren nicht mehr so locker, aber dran bleiben, soweit möglich und unnötige Termine und Wege mal reduzieren. Auch habe ich mich bisher nicht für die Anderen, exclusiveren  Fitnessclubs in meiner Prime Kette interessiert und sollte doch mal eines mit Wellnessbereich ausprobieren und wenigstens am Wochenende nicht nach dem Training gleich wegrennen, was die gegebenen Verspannungen, durch mehrfach einseitige Bewegung beim Jobben noch fördert. Das Studio in der Nähe, nur mit Trainingsfläche und Duschen und wegrennen, ist zwar zweckmäßig, aber nicht unter o.g. Aspekt. Ich packe mir oft zu viel in den sowieso verzettelten Tag. Aber einen kurzen Spaziergang im Grünen baue ich auch noch ein, bevor es dunkel wird.

Die süssen Kids kränkeln auch wieder abwechselnd und ich habe bislang eine gute Abwehr (irgendwas muss ja auch mal gut sein) dank möglichst vitaminreichem, abwechselungsreichem Essen und bissl Nahrungsergänzung 😉 und natürlich der regelmässige Besuch der SALZGROTTE!

Im Moment gibt es tolle, frische und hier gewachsene Äpfel-sehr lecker!!!

Am Donnerstag hoffe ich, zumindest habe ich es mir vorgenommen,  am Kurs Wintergärtnern in der Küche teilzunehmen.

Freitag fahren wir eventuell zu einen Abend in Eppstein bei JJ und Sabine mit Freunden!

Vom 9. – 11. November ist auch wieder ARTHUR in Borheim im Saalbau und war immer schon meine Anliegen da mal teilzunehmen und wenn es nur an einem Abend ist.

ZITAT:

In dem harmonischen Wechsel von Stille und Gespräch werden die Menschen bis in die Tiefe ihres Herzens bewegt. Das Erlebte des wirklichen Selbst ist die Quelle der Erneuerung in allen Bereichen des menschlichen Daseins. Arturs Vermittlung der Spiritualität schöpft unmittelbar aud der Seinsquelle.

Am 11. November zeigt Kinolichtart Verein im Kinopolis, mit dem Filmemacher Robert Koch:

Mira-Reise zwischen den Welten!

Während der Dreharbeiten zum Film erkrankte die Protagonistin und das Projekt schien beendet. Doch das Filmteam sollte die dann auf dem letzten und schwierigsten Abschnitt ihrer Reise begleiten.

Sicher kein einfacher Film, den das reelle Leben schrieb. Empfang ab 10:40 Uhr.

Vielleicht sieht man sich dort und danach bei einem Tee oder Kaffee oder schon vorher bei einer der o.g. Veranstaltungen! Es ist genug los und wir brauchen wohl keine separaten Treffen zur Zeit.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*