Rezepte, Verschiedenes

FOTO: Königstein letzte Woche im Schnee

Königstein immer wieder reizvoll, wenn auch nur für einen kurzen Besuch.

Aus dem Weihnachtsgruß des Ashrams einige Auszüge:

—Wer ist eigentlich der heilige SAI BABA?

SAI BABA wurde in einer HINDU Familie geboren, wuchs jedoch in einer muslimischen Familie auf. Er soll die letzte Inkarnation von Dattatriya gewesen sein. Dies bedeutet, dass er BRAHMA, VISHNU und SHIVA in einer Person verkörpert. Über 20 Jahre saß er auf einem Stein, der heute in SHiridi verehrt wird und lehrte die Menschen in jener Zeit, dass es keinen Unterschied zwischen HINDUS und MOSLEMS gibt. Er lehrte in einer niedergebrannten Moschee und unterhielt den ganzen Tag über ein Feuer, das seit 99 Jahren brennt.

Ein Tempel ist ihm im Ashram Shree-Peetha-Nilya in Springen geweiht, ich war damals bei der feierlichen Einweihung dabei.—–

 

Hier noch etwas über das Weihnachtsfest und die Vorweihnachtszeit, was ich gefunden habe:

Viele Menschen glauben, das Weihnachtsfest sei ein rein christliches Fest, begründet auf die Geburt Jesu. Tatsächlich ist die Bedeutung viel universeller, weit hinaus über bestimmte Religiöse Tradition.

Am gleichen Tag feierten die BABYLONIER die Geburt des Tammuz, die Perser die Geburt des Mithras, der Phyrger die Geburt des ATTIS, die Ägypter die Geburt des OSIRIS und die Griechen die Geburt des ADONIS.

Das christliche Datum von Weihnachten wirde erst im 4. Jahrhundert bewusst gesetzt, um diesen heidnischen Festen zu entsprechen. Bis zum heutigen Tag widerspricht die orthodoxe Kirche (angeblich) diesem Datum als Geburtstag Christi.

Also ist dieses Fest viel älterer und heidnischer Herkunft. Doch was ist die universelle Bedeutung?

WINTERSONNENWENDE! Der Tag an dem die Sonne ihren südlichsten Punkt erreicht. Dies ist die kürzeste und dunkelste Zeit des Jahres. Nach der alten Kosmologie sind die physischen Kräfte der Sonne auf MInimum, während die psychischen oder astralen Kräfte der Erde am mächtigsten sind. (Das haben wir alle die letzten Wochen gemerkt). Das Maximun der Kräfte soll am 24. und 25. Dezember kurz bevor der Einfluss der zurückkehrenden Sonne zu spüren ist.

Um Mitternacht, zwischen dem 25. und 25. Dezember wenn die Sonne direkt unter der Erde liegt und das Sternzeichen JUNGFRAU am Horizont erscheint, wird der Christus geboren, das göttliche Bewusstsein. Diese Geburt signalisiert den Anbruch eines neuen, unbefleckten Jahres und symbolisiert den Sieg des Lichtes über die Dunkelheit.

Es wird gesagt, dass diese Zeit die  Zeit der Seele und der spirituellen SELBST REFLEKTION ist.  Vielleicht passiert das auch über die Träume, wenn wir am Tag abgelenkt sind oder wir sind auch mal eine Nacht hellwach, bzw. wachen mitten in einem Traum auf und sind uns sicher eine Person oder ein Ereignis ist eben gerade da gewesen, fühlbar nah und reell.

Schön gesagt,  jedoch in der Frankfurter Innenstadt ist aber nichts dergleichen. Eine Reizüberflutung und  KAUFEN-ESSEN und TRINKEN. Eigentlich mag ich den großen Weihnachtsmarkt nicht, da er irgendwie nichts BESINNLICHES hat. Die kleinen Weihnachtsmärkte Liederbach, Königstein, Kronberg sind dann wenn sogar Schnee liegt, netter.

Wir werden diesen Sonntag mal dort hinpilgern. Wer keinen Alkohol mag, hier noch ein Immuntrunk:

Apfelsaft in einen Topf gießen, die Gewürze zugeben, 5 Minuten erhitzen ohne das Getränk zu kochen. Den Drink abseien und in ein Kelchglas füllen, mit Manuka-Honig süßen und mit Holundersaft auffüllen!

Ansonsten sind alle wohl in Hetze und die Zeit rennt. Man hat das Gefühl alle rennen aneinander vorbei und wir nehmen uns gegenseitig garnicht wahr. Alles soll noch schnell erledigt werden. Oft hat man garkeine Lust abends das Haus noch einmal zu verlassen und auch das Sportstudio sieht mich etwas zu wenig.;-/…..durch die noch wechselnden Erdelemente sind wir alle etwas schwankend in unseren Stimmungen und ich kann jetzt noch nichts wirklich über die Quantenplatten schreiben. Jedoch habe ich festgestellt, morgens und mittags draufgestellt bin ich wacher und das System arbeitet sich schnell hoch, jedoch ist das draussen dann doch Tagesformabhängig. Am Donnerstag Morgen zum Beispiel um 4 Uhr aus einer lebhaften, tiefgreifenden und emotionalen Trauminzenierung aufgewacht, war ich Donnerstag den ganzen Tag etwas betröppelt, wie der Hesse so zu sagen pflegt.

Was SILVESTER läuft ist immernoch nicht bekannt und ich habe mich ehrlich gesagt auch nicht drum gekümmert. Mal sehen was dich nächste Woche so ergibt. Es kommt das Jahresende ja mit großen Schritte auf uns zu und die letzten Weihnachtsgeschenke müssen organisiert werden. Alle wollen sich gerne nochmal treffen vorher und das artet in Stress aus zumal es doch an den Feiertagen genug Zeit gibt, zu Telefonieren oder sich zu treffen……

Eine Lichtvolle Zeit mit tollen Begegnungen und lieben Seelenverwandten und Menschen die uns im täglichen Leben ans Herz gewachsen sind. Geht achtsam miteinander um, verzeiht Euch kleine Ausrutscher und WIR strahlen alle von innen und haben uns ganz doll lieb!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*