MANTRAS

Weihnachtszeit

Schön wenn man eine Familienfeier hat, die fröhlich beschaulich ist und da macht das Fest richtig Freude. Kinder und deren Partner und deren Familien. Ein wunderbares Essen, vom Partner der Tochter gezaubert und ein tolles Ambiente von ihr kreiert. Ich liebe so etwas. Also ein gelungenes Fest 2023!

Ansonsten übe ich mich in Gelassenheit, trotz meiner merkwürdigen, störenden Malesse, die ich mir dieses Jahr zugezogen habe. Es ist wie eine Störfrequenz, die ich bearbeiten muss. Wo ich doch so gerne in Bewegung bin oder eigentlich immer in Bewegung bin. Was soll mir das wohl sagen? Ich hoffe immer noch, dass im neuen Jahr die Verkehrsmittel auch wieder in unsere Strasse fahren und ich neue Lösungen kreiere. Ein Loch in der Seitenstraße ist schonmal geschlossen. Das 2. sieht nur noch kleiner als vorher aus. Die Neubausiedlung wächst. Vielleicht werden sie tatsächlich bis Januar fertig. Mir kam zu Ohren, dass dann das Öffi-Personal streikt?

Gerade höre ich einen Vortrag über Herzcoherenz:

Herzcoherenz üben – bedeutet vielleicht mit imaginären Treppen in das Herz zu gehen und uns in grünem Licht zu fühlen. Dies müssen wir üben – damit der Kopf sich nicht abkoppelt und das Gefühl automatisch kommt – was im Augenblick richtig ist. Interessante Übung! Dann erfolgt auch wieder die Intuition – was uns abtrainiert wurde.

Silvester ist geplant und wer noch nachkommen will, kann sich noch melden. Ich versuche ein bissl Spirit in den Abschluss zu bringen und denke mir etwas aus. J. lädt am 27. auch zum Vollmondfeuer ein. Fährt jemand von hier?

Dann noch ein paar schöne Tage bis zum Jahresende! Ich freue mich auf Silvester mit Euch!

(Weihnachtsbaum von einer Schule, mit selbst gebasteltem Schmuck der Kinder)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*