Verschiedenes

Mayawelle 3.-16. Juni/ Vollmondzeit

Wir sind immernoch in einem großen Erwachensprozess-und wir haben einige neue Energien vom Universum (unbewußt) downgeloaded bekommen und sollen wieder alte Strukturen loslassen. Wer es nicht tut wird ins straucheln geraten zumindest mental. Die Schuhmannfrequenzen haben auch seit dem 28. Mai ordentlich ausgeschlagen. Die Erde dreht also gefühlt schneller-Gedanken werden schneller manifestiert und das Negative sowie das Positive. Auch die Schamanen/Schamaninnen erwähnen die volle Kraft der Schuhmannfrequenzen, die zur Zeit um den Planet so schnell schwingen, dass wir das Gefühl kennen unsere Gedanken rasen zeitweise und auch die Stunden rasen. Physiker Dieter Broers beschreibt, dass wir in andere Zustände geraten, in denen wir die Dinge klar und unbeschönigt sehen. Die Menschen sehen auch die politische Lage ungeschminkt und erkennen VIELES-das kann zu Aggressionen führen. Wir hoffen, dass der ganze Kram nicht noch überkochen kommt. Um selbst nicht überzukochen, müssen wir unsere Wege finden immer wieder in die Ruhe und wieder in die Kraft zu finden.

Wenn wir morgens die Zeit finden, sind feste Rituale immer eine gute Sache. Ein paar Lichtübungen-z.B. aus dem Qui Gong oder was beliebt um uns positiv aufzuladen. Männer können vielleicht erst einmal einen Spaziergang vor dem Büro machen oder die Handwerker einen Medi auf dem Balkon…Ich habe ein morgendliches Tagesorakel mit einer Schamanin entdeckt was ich mir auch gern anhöre. Danach wird immer noch das OM gechantet was unheimlich gut für die Vibration im Körper und Erdung ist. Also sich praktisch mit oben und unten in unserm Universum zu verankern, denn wir sind multidimensional und nicht nur hier in einer abgegrenzten körperlichen Form.

Im Sportstudio war ich noch nicht will es aber jetzt in Angriff nehmen, da die auch wieder abbuchen. Begrenzte Zeiten-ein Gerät ist immer abgedeckt-keine Kabinen offen. Also in Montur hinradeln, die Trainingsgeräte verwenden und wieder wegradeln.

Alles Andere kennt ihr ja aus den Nachrichten und ich möchte auch nicht weiter darauf eingehen. Zusammenhalt ist wichtig in dieser Zeit und auch mal die Dinge die spontan gesagt werden in der Ruhe hinterfragen. Man sieht oft erst einmal nur die eigene Sicht der Dinge. Die Erwartungen an uns und die Anderen sollten wir nicht zu hoch schrauben. Karmaverstrickungen und Seelenverträge gehen im Moment auch in die Zerreissproben und können, wenn wir es zulassen auch die Besonderheiten und Spiegelungen erkennen lassen und sollen – das seelische Wachstum fördern. Jedoch sollten wir auch die Energien des Turms/Widders nutzen um NEUES zu kreieren.

Die Energie dieses VOLLmondes soll uns die Weisheit des Kosmos bringen unserem Herzen zu folgen und unserer Wahrnehmung! Herausgehen aus den Dramen und wir sehen plötzlich was in der Welt vor sich geht! Immer wieder positive Schöpfungsenergie anwenden-auch wenn es uns wieder da draußen mal aus den Angeln hebt. Sobald wir in der Negativschleife sind, sind wir angreifbar auch für negative – schwächende Energien! Diese saugen die guten Energien gerne auf  und die Wesenheit bleibt ausgelaugt zurück. Eine Erdung draußen in einem Stück Natur kann helfen und nicht mit den ganzen Gedanken ins Bett gehen. (Was ich auch immer mal wieder vergesse oder ignoriere-nochmal aus dem 4. Stock herunter zu laufen und wieder herauf).

Das gilt auch für die allgemeinen Nachrichten aus der Welt über das Internet/Radio/Fernsehen.

Alles Gute für die nächsten Tage!

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*