Affirmation für die Woche, Verschiedenes

SATURN, Pluto und Jupiter Konjunktion im Steinbock 2020

Die Astrologie zum Jahresanfang sagt:

Im Januar sieht es so aus, dass die Spiritualität Einzug in die Politik hält, zumindest in Amerika. Im Kollektiv gibt es Überlegungen der Veränderung, Finanzssysteme könnten zusammenbrechen, wie vorausgesagt, unbedingt schlau machen was zu unternehmen ist, wer Geld auf den Banken hat.

Am 12. Januar um 7.00 Uhr ( große Konjunktion zwischen Mars und Pluto – des neuen Zeitzyklus ) solltet ihr vielleicht an der globalen Massenmeditation teilnehmen, die um 7.11 Uhr beginnt (für Deutschland) und 20 Minuten geht. Da es Sonntag ist, ist dies machbar. Die Quelle habe ich auf meinem persönlichen FB Profil gepostet, bzw. die Aufforderung zur Meditation. Der Blog dahinter scheint sehr interessant – für Leute die gern hinter die Dinge blicken und nicht nur den kontrollierten Medien glauben.

Saturn wandert im März weiter. Es wird zu starken Transformationen kommen auch bei den nicht spirituell überzeugten Leuten.

Die Manipulierbarkeit durch Mikrochips u.A. sollten von uns nicht akzeptiert werden.

Heilende Kräfte entwickeln und die Bewußtheit der Berufung leben, Selbstermächtigung und der Schöpfer unseres Lebens zu sein. Wissen vertiefen und weitergeben.

Wichtige Entscheidungen nicht unüberlegt spontan, was nicht wieder gut zu machen ist.

Zitat:

Die Energie jedes Einzelnen beeinflusst die kollektive Feldumgebung. Das bedeutet, dass die Emotionen und Absichten jedes Menschen eine Energie erzeugen, die das Feld beeinflusst. Ein erster Schritt zur Verminderung des gesellschaftlichen Stresses im globalen Bereich besteht darin, dass jeder von uns die persönliche Verantwortung für seine eigenen Energien übernimmt. Wir können dies tun, indem wir unsere persönliche Kohärenz erhöhen und unsere Schwingungsrate erhöhen, was uns hilft, uns der Gedanken, Gefühle und Einstellungen bewusst zu werden, die wir dem Feld jeden Tag zuführen. Wir haben in jedem Moment die Wahl, uns die Bedeutung einer bewussten Steuerung unserer Energien zu Herzen zu nehmen. Dies ist der freie Wille oder die lokale Freiheit, die globalen Zusammenhalt schaffen kann. – Dr. Deborah Rozman, Präsidentin von Quantum Intech (Quelle)

Ein kleiner Abendspaziergang nach Bockenheim in den alten Stadtkern nach dem ich einen Tag, ohne Termine und Treffen ALLEINE genossen habe und auch einiges in meinem Zu Hause gemacht habe, was ich nötig fand. Bockenheim: Stadtcafe, kleine Geschäfte, kleine Lokale, kleine Kunstgalerien neben Shisha Bars und Sushi Lokalen oder Tibetischen Lokalen, den Spaniern, Türken und diversen Friseurläden, Weinläden und allerlei Angeboten. Bockenheim wird wieder immer attraktiver.

Die Vorweihnachtszeit und die Weihnachtszeit sind immer Tage an denen man viel unterwegs ist oder in Vorbereitung auch alles ist in Hetze und die Zeit rennt. Menschen treffen, die man teilweise das ganze Jahr kaum gesehen hat weil alle in ihren eigenen Dingen involviert sind. Irgendwie ist das am Jahresende oft so. Diese welche das ganze Jahr in unserem Umfeld sind, sind dann auch mit ihren Familien beschäftigt. Alles in Allem eine Zeit, die eigentlich unsere germanische Wintersonnenwende ist, die dann mit den religiösen Festen verkoppelt wurde, damit die Germanen endlich damit aufhörten oder es mit dem Christfest verbanden. Daher auch der heidnische Baum, der schon manchem Kirchenvater sauer aufgestoßen ist oder toleriert wird.

In den orthodoxen Christenreligionen ist nämlich Christi Geburt erst im Januar, wenn die heiligen drei Könige den Weg zur Grippe gefunden hatten mit Hilfe des Sterns und ihre Geschenke bereiteten.

Am 27./ 28. Dezember nach den Feierlichkeiten und der Futterei ist auf einmal alles ruhiger und nicht mehr so hektisch und man kann wieder bei sich landen, also einen Gang herunter schalten.

Der Kosmos schickt uns an, 2020 auf Sinnsuche begeben und wie wir alle Dinge kombinieren. Welche Tätigkeiten einen Sinn für uns haben, bzw. wir trotzdem in unserer persönliche Entwicklung voranschreiten können. Vielleicht auch etwas für unsere innere Entwicklung und für den Planeten im Außen tun können.

Es ist und wird eine Spannende Zeit und wir haben Glück wenn wir gute Freunde/Familie/Kollegen haben und doch genügend Zeit haben, uns auch individuell, parallel hierzu zu entwickeln!

Das ist so extrem wichtig und viele Menschen können oder wollen nicht mit sich alleine sein, aber letztendlich müssen wir auch das können, natürlich im Wechsel mit Außen. Wir sind nicht hier um in einer Dauermeditation alleine zu verweilen, aber manchmal ist es gut mal ohne Außenreize zu sein um wieder klar das ICH BIN zu erfassen.

Übrigens hierzu habe ich eine wunderbare Affirmation, für die transformative Zeit von J. Ruland entdeckt:

DIE die ich war, bin ich nicht mehr.

Die die ICH BIN werde ich sein.

Mein großartiges Seelenpotential entfaltet sich unaufhaltsam!

Ich vertraue auf die Weisheit in meinem Inneren!

Falls wir uns im Dezember nicht mehr sehen, hören oder zu Silvester treffen oder schreiben-kommt gut ins neue Jahr!

Alle die ein Hund haben müssen ja Silvester zu Hause bleiben, da die Tiere wenn sie jung sind den Krach nicht aushalten können! Aber da richtet sich das Leben sowieso nach dem Hund. Ich mag es mit zum Spazieren zu gehen, aber meine Wohnung ist nicht Hund-gerecht und ich zu pingelig, es steht zu viel rum und so mancher verliert auch noch überall Haare. Leider habe ich auch Katzenallergie, die haben ja auch oft das Problem mit den Haaren überall. Also kein Haustier aber ich bin auch viel zu viel unterwegs und im obersten Stock ohne Aufzug;-). Tiere müssen viel rauskönnen in den Garten oder in die Felder und Wälder, sonst werden sie wie die Menschen die nur drin hocken und das einizig spannende ist dann Essen ;-).

DANKEN möchte ich auch den vielen Menschen, besonders aus dem Ausland, die meinen BLOG lesen und loben! Ich bin ganz erstaunt und schaue mir das zu selten an.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*