Ayurveda, Satz des Tages, Verschiedenes

Auyurveda im Herbst, spirituelle Intelligenz und move……

Z.B. Hitze und Stress im Spätsommer und Früherbst, da hat sich ein Pitta Überschuss angesammelt. Pitta – selbst wenn wir kein Pitta Typ sind, aber die Umstände dazu geführt haben – macht uns schneller gereizt oder ungehalten.

Um da Pitta nicht noch weiter zu erhöhen, wählen wir besser Speisen und Getränke, die nicht zu sauer oder salzig sind. Auch Joghurt, schwarzen Tee und Alkohol.

Süße Früchte und Sahne/Milch sind jetzt angeblich gut, wer das verträgt. Fenchel, Kamille, Pfeffermintee oder wer es mag, kühles Lassi. Ghee balanciert auch aus, um die 1 bis 2 Teelöffel am Tag.

Heisses Baden und Sauna vermeiden, Ganzkörperölmassagen am Morgen oder Abend, z.B. mit Kokos.

Diese Empfehlungen gelten besonders, wenn wir schon aus dem Gleichgewicht sind. Kurze Ruhephasen am Tag sind auch wichtig besonders nach dem Mittagessen. Dies sollte die Hauptmahlzeit sein und das Frühstück und Abendessen leicht. Täglicher Spaziergang in d e r Natur, am Wald oder an Gewässern, abends ein kleiner Spaziergang vor dem Schlafen, sollten sein.

Alles schön und gut-aber man muss sich natürlich auch die Zeit dafür nehmen können und wollen.

Spirituelle Intelligenz oder Satz des Tages!

Nicht nur der IQ ( intellektuelle Intelligenz ) und der EQ (emotionale Intelligenz ) sondern auch die spirituelle Inelligenz  (SQ) sind wichtig, denn dies ist im Stande über das Bekannte hinauszudenken!

Manchmal mache ich mir schon Gedanken, ob das was bringt, nochmal aus dem Haus zu rennen um an einer Meditiation teilzunehmen. Können wir das nicht alleine, wenn überhaupt, wozu eine Gruppe? Daraufhin lese ich, dass der Effekt, dann größer sei, weil wir ja durch das morphische Feld verbunden sind. Klingt plausibel jedoch kann ich mich oft nicht aufraffen nochmal abends deshalb durch die Gegend zu kutschieren. Obwohl ich mal bei Jürgen König, ( Dienstags jeden 2. im Monat ) in der Schifferstrasse vorbei schauen möchte.

Eine Bekannte überredete uns zum MOVE CHURCH Heilgottesdienst zu gehen. Es ist schon beeindruckend die Show, die Musik und die Leute wie sie mitmachen. Dieser Pfarrer H. hat sogar eigene You TUBE Videos und Sendungen. Viele sind ganz begeistert davon und ich glaube,  Begeisterung und einfach Glauben ist schon die halbe Miete und ich denke, je weniger Hintergrundwissen die Leute haben, umso schneller sind sie zu beeindrucken oder zu heilen. Ich will hier garnicht weiter darauf eingehen, aber es war so typisch Deutsch überall waren schon Plätze reserviert und man konnte nur noch auf der Tribüne sitzen.  Später sind wir dann einfach mal runter und wurden verwiesen und bleiben dann irgendwo in der Ecke stehen. Jedoch waren wir dann nah genug dran um paar Sachen mitzumachen. Ich habe versucht in MEINER Mitte zu bleiben und das gelang mir auch hervorragend. Er hat viele Krankheiten angesprochen und es sollte Spontanheilungen geben. Eine Freundin meinte, die Leute waren alle aus dem engeren Kreis der Veranstalter. Jeder muss sich da SELBST seine Meinung bilden.

Hinterher waren wir noch Essen im persischen Lokal um meine Freundin zu besuchen und  jeder Teilnehmer hatte so seine eigene Meinung zu der  vorausgegangenen Veranstaltung in Wiesbaden. Wir wollen hier demnächst mal in diesem Lokal eine kleine Rund essen. Es hat allen super geschmeckt und war verträglich auch zu später Stunde. Normal macht die Küche um 22 Uhr zu aber wir haben noch etwas bekommen, da die Leute in der Küche noch da waren. Es war schön wieder mal dort zu sein.

Ich freue mich, Euch wieder einmal im Monat zu treffen. Macht weiterhin Vorschläge, wenn sie nicht zu schräg sind;-).

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*