Affirmation für die Woche, News

Achtsamkeitstrainings gibts jetzt überall und in allen Varianten

Die letzte Woche war etwas geprägt von Veranstaltungen am Abend oder Fitness. Ob mit spirituellem Hintergrund oder auch

kommerziell, es wird derzeit überall in der nahen Umgebung etwas angeboten.

ICH MÖCHTE HIER NOCH EINMAL BETONEN, DASS ICH HIER KEINE WERBUNG FÜR KEINE GRUPPIERUNG ODER EINEN WEG MACHE. ES SOLL NUR INSPIRATION SEIN: DIE LOTUSGRUPPE BESTEHT AUS LEUTEN ALLER GLAUBENSRICHTUNGEN ODER SPIRITUELLEN WEGE. DEREN VERANSTALTUNGEN ICH AUCH HIER BESCHREIBE, WENN ICH DARAN TEILNEHME ODER EINGELADEN WERDE! WIR SIND WELTBÜRGER!

Das Foto ist im Ökohaus Arche entstanden. Wunderbaares Essen und Ambiente. Da sollten wir auch einmal unser Treffen stattfinden lassen. Daniela wollte sich da treffen, weil es so angenehm und leise ist. Sie will demnächst mal ins Kloster. Ich mag die vielen Pflanzen und das persische Essen.

Im TIBETHAUS wurde geworben für MBSR Stressbewältigung durch Achtsamkeit, ein Kurs der über Wochen geht und am Wochenende mit Gruppentraining. Geht im April los, basierend auf einem wissenschaftlichen Programm von Prof. Kabat-Zinn und wird auch in Kliniken angewendet. Einige Freundinnen wollen sich anmelden. Ich will mir mein Leben aber nicht mit Terminen vollholzen. Ich kann diesen Zwang irgendwo hingehen zu müssen nicht haben. Kosten um die 380,-.

Daher bin ich auch immernoch im Fitnessstudio, obwohls auch kommerziell ist und gehe auf verschiedene Veranstaltungen in verschiedenen Zentren, um mich mal zu informieren.

Das Tibethaus bietet einiges an guten Sachen an und auch Mittwochs Meditation für 3,-. Allerlei interessante Vorträge in schönen Räumlichkeiten mit guter Energie.

Was ich noch entdeckt habe:

ISLAM und BUDDHISMUSS

Im Islam gibt es auch Vertreter der mystisch, spirituellen Tradition, die SUFIS. Ihr Meister Ibn`Arabi (1165-1240) hat auch in intellektuell anspruchsvoller Weise, den Gedanken der Einheit mit der Welt propagiert. Es wird dort auch ein Vortrag darüber in diesem Jahr sein.

Die starke Feindlichkeit, die sich momentan unter der Bevölkerung verbal ausbreitet, gegen Muslime auch wenn sie schon ewig hier sind und angepasst sind, erschreckt mich etwas. Ich habe bisher keine schlechten Leute kennengelernt und hatte ja in jungen Jahren auch mal in Königstein bei kurdischen Familien im Haus gewohnt. Also die waren super angepasst und waren gastfreundlich und fröhlich auch manchmal etwas schwermütig und die Kinder hatten immer Spass. Klar lief immer türkisches Fernsehen und irgendwie war immer Besuch da. Alle Türen waren offen in den Stockwerken und man sollte immer auf einen Tee reinkommen und erzählen. Das hat mir in der Zeit als ich mich getrennt hatte sehr geholfen und ich hatte eine improvisierte Dachterrasse, die man über die Speichertreppe erreichen konnte. Das war im Sommer klasse. Im Winter wars bissl kalt. Mir war dann nur die Wohnung mit den Kindern alleine leider zu teuer und bin deshalb Job nah nach Frankfurt gezogen. Mittlerweile ist das Haus verkauft und sie sind auch verstreut in alle Richtungen. Ich habe auch schon für Griechen gearbeitet und die sind eigentlich auch ähnlich bis auf die Religion. Klar da ist halt der Haken und durch die vielen Asylanten kocht da jetzt was hoch unter einigen Deutschen.

Samstag war ich dann bei Nicoles Veranstaltung: DAS WUNDER LEBEN mit vielen interessanten Referenten und Trainings.

Leckeres Buffet und tolle Tees und Getränke alles Bio und gesund. In den Pausen auch mal Körperübungen oder auch eye Kontakt Training. Da ich alleine da war wurde mir mehr oder weniger dann eine junge Frau zugeteilt, die meine Tochter hätte sein können, auch optisch und zwischen uns war eine sehr gute Energie. Ich hatte schon die Befürchtung irgend Jemand zu bekommen, weil mir ist das nicht so angenehm, mit Jedem so ein Trainig zu machen. Es ist doch sehr intim irgendwie.

Seelenschokolade Julia, die ihre Firma so nennt, war mir am sympatischsten. Sie coacht und hat studiert und Studien erstellt, weil sie in Ihrer Kindheit immer krank und geschwächt war und sich selbst und Andere durch ihr Programm geheilt.

Achtsamkeit Meditation Yoga Sport sind auch wieder die Bausteine!

Ich habe am Wochendende den HEALING CODE mal in die Hand genommen und werde die paar Übungen mal bei mir einbauen, plus spirituelle Qui Gong Licht Übungen und positive Affirmationen. Ausserdem auch paar leichte paar Yogaübungen. Lange Asanas halten und Verrenkungen, die wir im Westen nie gelernt haben, kann ich auch nicht. Wochenend Seminare sind mir oft zu lang. Nächsten Sonntag zeigt KINOLICHTART übrigens, Hannah der Buddhistische Weg, passend zum Thema. Wer sich dafür interessiert.

Jedoch hat auch am Sonntag der Kundalini Lehrer Sangheet Jill ein interessanten Vortrag über den Einklang der rechten und linken Gehirnhälfte. Also alles kann man wieder nicht mitmachen. Wollte ich nicht auch zur Besichtigung der Heilpraktkerschule und ihren Angeboten/Preisen?

Alles in ALLEM: KEIN LOTUSTREFFEN AM SAMSTAG, es wird mir jetzt zu viel alle anzuschreiben (will Jemand das übernehmen) und da es alle sowieso schwer nehmen, mit Terminfindung oder sich gar nicht äussern, lassen wir das mal.

Fasching ist auch irgendwie an mir vorbeigegangen, wie immer…ich habe das ganze Jahr Fasching:-). gestern haben wir Oberursel nicht hinbekommen und sind in der Sportsbar gelandet, wo es sehr ruhig war. Heute haben wir MAINZ auch wieder abgebogen. Sport und Salzheilgrotte bekommt mir mehr.

Affirmation für die Woche:

BEI DER MEDITATION

arbeitet ihr nicht bewusst an Euren Wünschen, sondern ihr beruhigt Euren Geist. Wenn ihr das praktiziert, verschwindet automatisch jeder Widerstand. Eure Schwingungsfrequenz steigt dann auf ihr reines, natürliches Niveau.

Aus THE LAW ATTRAKTION-Für JEDEN TAG

Dann viel Spass beim Üben und lasst Euch nicht von den Gedanken ärgern;-). Woche noch und feiert nicht zu doll.

Freitag ist übrigens GALLUSDISKO RELOADED in der Schmidtstrasse (DAS BETT).

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*