Rezepte

SAUERKRAUT

Das Sauerkraut gehört wohl zu den gesündesten Nährmitteln!

(Sebastian Kneipp)

Das Sauerkraut ist ein Besen für den Darm.

Das Gute darin: Durch die Milchsäure, die die Darmfunktion aktiviert und zu einer gesunden Darmflora beiträgt. Auch die Vitamine A, B und C , sowie Mineralstoffe stecken in dem schmackhaften Kraut.

Wer Entschlacken will, kann einen SAUERKRAUTTAG einlegen.

Bei Verstopfung und träger Verdauung kann so ein Sauerkrauttag hilfreich sein. Es kann roh oder gekocht genossen werden.

Jedoch HISTAMINEMPFINDLICHE Leute sollten vorsichtiger sein.

Das gilt für diese Leute auch bei WEIN UND SEKT. Es gibt allerdings da auch mittlerweile extra Wein- und Sektsorten für diese Leute. Die gab es auf den Ernährungs- und Heilmessen. Z.B. HISTAVINO von der MAHLE GmbH aus 9143 St. Michael in Österreich.

Eine Portion gekochtes Sauerkraut mit Kartoffeln geht auf jeden Fall! Nicht das fertige Weinsauerkraut in der Dose nehmen. Dosen legen Aluminium frei besonders in Kontakt mit säuerlichen Sachen.

Alles in Alu ist nicht gesund für uns. Ich habe mal beim Vegidöner /Dürüm essen Ausschlag an der Hand bekommen, jetzt frage ich ob es ohne Folie geht. Leider ist mir dann schon die Granatapfelsoße über die Hose getropft :-(. Getränkedosen, Medikamente, Deo, Kaffepads, Dosensäfte auch in Fertigproduken steckt Aluminium. Die Niere kann zwar einen Teil ausscheiden, jedoch wird der Rest im Körper abgelagert und besonders im Gehirn. Das könnt ihr Euch ja mal ergoogeln und überlegen.

Auch habe ich bei dem empfohlenen Produkt LASEA entdeckt, dass es Aluminiumsalze und verschiedene E Nummern enthält! Die Schadstoffbelastung ist heute schon so groß genug. Ich werde mal recherchieren ob es nicht ein vergleichbares Produkt einer Naturfirma ( z.B. WELEDA ) gibt. Wir werden ganz schön veräppelt von der Industrie und den Pharmaunternehmen….

Übrigens DEMETER hat 25 Jahre Felderzeugnisse auf dem Buckel. Eine kleine Gruppe Biolandwirte schloss sich vor 45 Jahren zu der ersten Bio-Erzeugergemeinschaft zusammen. Daraus entstand 1992  die DEMETER Felderzeugnisse GmbH. Diesem Label kann man 100% trauen. Gibt es nur in Naturkostläden und Naturkostsupermärkten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*