News

Die WELT-LEBENSSCHULE des DALAI LAMA

Wir alle lieben den DALAI LAMA, egal welcher Glaubensrichtung wir angehören, denke ich.

Im Tibethaus ist ein Programm am 14. September jedoch nur für geladene Gäste und Karteninhaber. Zitat aus dem Flyer, was ich nicht besser ausdrücken könnte: Die thematische Grundlage des Symposiums bilden das von dem S.H. DALAI LAMA entwickelte sakuläre Konzept einer globalen Ethik, das die Bedeutung und Förderung der grundlegenden menschlichen Werte in den Vordergrund stellt. Es ist inspiriert von Aspekten der buddhistischen Philosophie u. ergänzt durch aktuelle Erkenntnisse der westl. Wissenschaft. In unserer immer komplexer u. unüberschaubareren Welt kann es einen wichtigen Beitrag zur Problemlösung leisten. Sinnstiftende Tugenden wie Mitgefühl, Fürsorge, Verantwortungsgefühl- dafür gibt es etliche wissenschaftl. Studien – können gerade bei jungen Menschen mit relativ einfachen didaktischen Mitteln gefördert und zur Entfaltung gebracht werden.

Zitat Ende

Aus einem Impuls heraus, habe ich mir das Buch auf dem Foto gekauft und ich habe dadurch wieder ein paar Fragen beantwortet bekommen, die mir kein Arzt, Heilpraktiker oder irgendwelche Freunde- und Bekannte beantworten können. Viele Dinge müssen wir SELBST erkennen und können Anderen, in unserem Umfeld Tips geben, jedoch muss Jeder die Erkenntnisse SELBST wollen und anziehen.

Ich sehe mich mit meinem BLOG auch als Jemand, der die Dinge anstößt, die Mitmenschen auf etwas aufmerksam macht, was Ihnen auf ihrem Lebensweg auch helfen KÖNNTE.

Ein tolles Nachwort, von dem wunderbaren Schauspieler und Buddhist Richard Gere, schließt das Buch übrigens ab:

Vor vielen Jahren, hatte ich das Glück, seine Heiligkeit fragen zu können, was die wichtigste Lehre des Budda sei:

Er schwieg eine Weile und sagte dann: SHUNYATA. LEERHEIT!

Nach meinen eigenen Erfahrungen, sind die Lehren des BUDDA ungemein wertvoll für uns. Wie eine wirksame Medizin sprechen sie unsere persönlichen Fragen und Themen gezielt an. Und dann der erstaunliche Gleichklang mit den Lehren und Lehrern anderer Traditionen. Liebe, Mitgefühl, Mildtätigkeit, Ehrlichkeit, Freundlichkeit, Großzügigkeit, Selbstlosigkeit, Freude und Vergebung………………Zitat Ende

Was soll ich weiter dazu sagen?

Macht Euch SELBST Eure Gedanken dazu und ist es an nicht an der Zeit, dass in dieser Zeit wieder diese Werte propagiert und an den Schulen und Unis gelehrt werden? Die Macht der Werbung und dahinter steckenden Industrie überrollt uns sonst und die daraus erfolgten materiellen Wünsche, geben keine Lösung für die Seele.

Gleichzeitig erreicht uns eine Welle von spirituellen Lehrern und Lehren, auch da muss JEDE MENSCHENSEELE ihren Weg finden und viele von uns sind auf dem Weg………….und wie gesagt, JEDER MUSS seine eigenen Erfahrungen machen.

EURE SABINE

Ps: Habe mir heute das Tibethaus mal von außen angeschaut im Westend, ein paar Mönche waren im Hof, sie sind schon seit einiger Zeit in Frankfurt. Das letzte mal sah ich sie auf dem Kaufhofdach in den Liegestühlen, an einem warmen Nachmittag. Alle hatten ihr goldenes I-Phone in der Hand und waren am chatten. Auch hier hat das moderne Leben Einzug gehalten. Wahrscheinlich von Leuten gespendet. Wir wollen versuchen, am Dienstag vielleicht einen Blick darauf zu werfen, falls ein Durchkommen überhaupt möglich ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*